Meine Vita

 

 

Mein bürgerlicher Name ist Rita Opdenhövel, unter dem ich am 3. Dezember des Jahres 1962 das Licht der Welt erblickte, das allerdings recht düster war, da ich im „Kohlenpott“  - genauer gesagt – in Duisburg-Meiderich zur Welt kam.

Da war ich nun und merkte schnell, dass es für mich nicht viel zu lachen gab – was weniger am Kohlenstaub als an meinen „Versorgern“ lag!

 

Doch so, wie es immer wieder möglich ist, dass sich ein Pflänzchen durch den Asphalt bohrt und sich der Sonne entgegenstreckt, entfalteten sich meine künstlerischen Fähigkeiten, mein Sinn für Humor und vor allem meine Begeisterung für den Himmel auf Erden trotz aller familiären Widrigkeiten!

 

Schon im zweiten Schuljahr vertonte ich einfach so ein ellenlanges Gedicht und sang es ohne jede Hemmung der gesamten Klasse vor.

 

Mit zehn Jahren schrieb ich kleine Sketche, die ich mit meinem Bruder - ob er wollte, oder nicht - in unserer Gemeinde vortrug.

 

Im zarten Alter von zwölf Jahren durfte ich die Hauptrolle in einem Bühnenstück spielen, in dem ich vor 200 Zuschauern einen Monolog halten durfte. Das war einer der glücklichsten Momente in meinem Leben.

 

So ging es weiter und weiter, bis ich mit siebzehn …Finanzbeamtin wurde!

 

Mein Trost in all den Jahren war, dass ich auch im Finanzamt Wege fand, meine künstlerischen Talente zum Ausdruck zu bringen und meine Kollegen damit sehr zu erfreuen!

 

Es kam, wie es kommen musste – auch wenn es dreißig Jahre dauerte - ich machte (von 2009 – 2011) eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin. Denn es brannte mir unter den Nägeln, den Dingen doch endlich mal auf den Grund zu gehen und so lernte ich sehr viel über die menschliche Psyche, natürlich auch über meine Eigene! ;)

 

Es zeigte sich nun auch mein Talent als „Psychotante“, mit dem ich seitdem schon vielen Menschen helfen konnte, aus ausweglosen Situationen herauszufinden und ihren ureigenen Weg zu gehen!

 

Zusatzausbildungen – darunter auch die der provokativen Therapie nach Frank Farelly- schenkten mir ein breites Spektrum im Umgang mit meinen Klienten und mit mir selbst.

 

Also kündigte ich den sichersten Job der Welt und verließ am 01.11.2011“todesmutig“ die Finanzverwaltung, um mich endlich mal „ungestört“ weiterentwickeln zu können!

 

Es folgten Höhen und tiefe Tiefen bis ich einen großen Schritt weiterging, nämlich den auf die Bühne! Juchhuu!!! Endlich!

 

Nun konnte ich alles miteinander verbinden, meine künstlerischen und psychologischen Fähigkeiten!

So kam die Therapeutin zum Vorschein, die „nen Clown gefrühstückt hat!“ Und der fallen ganz komische Sachen ein, ihren Zuschauern zu zeigen, wie der Mensch es schafft, die Tür zum Glück immer wieder zuknallen zu lassen! – UND… Ihr fallen ebenso verrückte Sachen ein, zu zeigen, wie eben dieser Mensch es schaffen kann, die Tür zum Glück ganz weit zu öffnen – ja quasi auszuhebeln – OBWOHL in seinem Kopf oder in seinem Bauch oder sonst wo irgendetwas ist, was ihn immer wieder davon abhalten will!

 

Ich gab ihr den Namen Rosa Himmelreich! Sie ist also die Erfinderin des therapeutischen Kabaretts, mit dem sie erstmalig am 08. Mai 2016 im Freigeisttheater Viersen aufgetreten ist. Seitdem gab es etliche weitere Aufführungen auf verschiedensten Bühnen im Ruhrgebiet, Rheinland und Sauerland.

 

Ihr Programm heißt: „Glück ist keine psychische Störung!“

 

Und weil der Sinn des Lebens für Rosa darin besteht, Freude an demselben zu haben, steht sie auch als freie Rednerin und Zeremonie Begleiterin für Hochzeiten, Beerdigungen und andere Lebensereignisse zur Verfügung!

 

Der Mensch bestaunt und bewundert auf seinen Reisen durch die Welt so viele Dinge. Wenn er die Reise nach Innen antritt, wird er sich selbst bestaunen und bewundern! ;)